Wenn Eltern sitzenbleiben – Podcast des DIPF für Eltern von Schulkindern 26. August 2021

Mit der jetzt gestarteten Podcast-Reihe „Sitzenbleiben“ wendet sich das DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation vor allem an Eltern. Im Mittelpunkt stehen Fragen rund um das Lernen ihrer Kinder in Kitas und Schulen. Aber auch für alle generell an Bildung Interessierten lohnt es sich reinzuhören. In Gesprächen mit den wissenschaftlichen Expert*innen des Instituts geht es um Leistungslöcher im Unterricht, den schwierigen Übergang auf die weiterführende Schule oder mehrsprachig aufwachsende Kinder.

Los geht es mit einer Folge zum namensgebenden Sitzenbleiben. Wie wirkt sich so eine „Ehrenrunde“ auf die Kinder aus, wie können Eltern sie dabei unterstützen und braucht es Klassenwiederholungen überhaupt? Im Podcast beleuchtet Prof. Dr. Kai Maaz die wissenschaftliche Befundlage zu diesen Fragen und erläutert anschaulich seine persönliche Sicht auf das Thema. Der Bildungsforscher ist der Geschäftsführende Direktor des DIPF und schon an vielen Stellen seiner Arbeit mit dem Sitzenbleiben in Berührung gekommen – auch in den Diskussionen um die Folgen der Covid-19-Pandemie und das Aufholen des verpassten Lernstoffs.

Hier geht es zur ersten Folge „Sitzenbleiben“

Zurück